Meine ganz persönliche Geschichte: 

"My Story"

Mein Moment am 2. August 2016
"My Turnaround"

In der Schleuse vor dem Operationssaal, seitlich, meine Beine wegen der starken Bauchschmerzen angezogen. Ich musste noch ein paar Fragen für ein Formular beantworten. Diagnose: Eileiter-Schwangerschaft. Es war schon mehr als ein Liter Blut in meinen Bauchraum geflossen. Leider war diese Not-Operation weder der Anfang noch das Ende meiner jahrelangen Bemühungen ein Kind zu bekommen. In dem Moment in der Schleuse wurde mir bewusst, wie schnell sich das Leben innerhalb weniger Momente ändern kann. So bin ich ein paar Minuten zuvor noch im Rettungswagen gelegen, ein paar Stunden zuvor noch lachend am Frühstückstisch gesessen, ein paar Tage zuvor noch auf einem Schiff in Kroatien in der Sonne gelegen und habe fast genau fünf Jahre davor meinen Traummann kennengelernt, der mir wenige Monate später einen romantischen Heiratsantrag gemacht hatte. 

Nun war ich in der Schleuse, am „Nullpunkt“ meines Lebens angekommen. Nicht wissend, ob ich das ganze überhaupt überleben werde. Hat mir mein Kinderwunsch jetzt mein Leben gekostet? Was muss ich noch alles mitmachen? Dieser Moment war definitiv der prägendste in meinem Leben, jener, der mich für immer veränderte.

Für immer anders

"I am who I am"

Insgesamt sechs Jahre unerfüllter Kinderwunsch, drei Eileiter-Schwangerschaften, eine Not-Operation, weitere Eingriffe und Menschen in meinem Umfeld, die mir nicht gut taten, die mich schwächten. 

Meine Erkenntnis heute: Ich hätte schon viel früher eine Kinderwunschklinik aufsuchen sollen. Auch in Bezug auf Freundschaften und geschäftliche Beziehungen hätte ich viel besser auf mich aufpassen können. Meine schwierigen Jahre in allerlei Hinsicht waren aber nie „gegen mich“ gerichtet, sondern immer „FÜR MICH und den Rest der Welt“. Dafür bin ich sehr dankbar! Dank dieser extremen Erlebnisse habe ich so viel an Erfahrungen, Selbsterkenntnis und Stärke gewonnen, dass ich heute in der einzigartigen Lage bin, hier als lebendes Erfolgsbeispiel jenen Frauen professionell helfen zu können, deren "Kinderthema" wie in meinem Fall mit Leid und großen Herausforderungen gekoppelt ist. 

Intensive Ausbildungen zur Lebens- und Sozialberaterin, wingwave®-, Business-, Aufstellungs-Coachin sowie Coachin für The Work, der Gedankenweg von Katie Byron aus Kalifornien, haben mir dabei geholfen, meine Berufung exakt und professionell umzusetzen. Zudem kommen noch die ISO-zertifizierte Trainerausbildung und weitere Seminare wie "Gender und Diversity", die mich besonders sensibel und aufmerksam auf das weibliche Geschlecht und meine Diversity Kompetenzen in der Beratung und meinen Vorträgen machten.

 

Mit meinen Mentoren David Bayer, Tom Bilyeu, Vishen Lakhiani, David Goggins etc. habe ich mein neues mindset schaffen können, mit dem ich heute erfüllter, intensiver und lohnender leben kann als je zuvor. Ich praktiziere und entwickle täglich meine Morgenrituale, meine Visualisierung, meine Dankbarkeitsübungen, meine emotionalen Befreiungstechniken ("The Work") und transformativen Praktiken, die es mir ermöglichen, täglich von alleine sehr früh in Frieden aufzuwachen (4.30 Club), wissend wer ich bin, was meine wert- und kraftvolle Lebensaufgabe ist. Als ich anfing, jeden Tag so zu leben, mir die Menschen um mich herum bewusster zu wählen ("you are the five people you spend most time with") und so auch bessere Entscheidungen zu treffen, hat mich mein Lebensglück nie wieder verlassen.

Mein Lebensweg mit all den extremen Erfahrungen ist vor etwa einem halben Jahrzehnt als wertvolle Quelle entsprungen. Für mich und viele Frauen. Ich habe es geschafft, und wenn ich es geschafft habe, dann schaffen sie es auch!

 

 

Mit Katie Byron

dfdf.JPG